Die aktuellen Gummistiefel-Projekte im Kanton Baselland

← Hier gehts zurück zur Übersichtskarte

Rütschenbächli, Rothenfluh

Projektbeschreibung

Ein Gemeinschaftsprojekt mit dem NUVRA

2012 kaufte der Natur- und Vogelschutzverein Rothenfluh-Anwil NUVRA der Armee sämtliche Tanksperren- und Bunkerparzellen in Rothenfluh mit einer Gesamtfläche von 80 Aren ab. Diese Flächen wurden mit Kleinstrukturen, Sträuchern und Bäumen bereichert und an Landwirte verpachtet, welche diese als Biodiversitätsförderflächen angemeldet haben.

Die Parzelle 2264 ist so eine Teilfläche mit einer Betonmauer und angrenzender Ökofläche. Südlich der Mauer befindet sich am Feldweg ein Brunnen, welcher das ganze Jahr sauberes Quellwasser führt. Der Überlauf wird via Drainageleitung in die Ergolz geleitet. Die Idee war natürlich schnell geboren, das Wasser des Brunnens auf der Westseite der Mauer als Bächlein offen bis zur Ergolz zu führen. Der Landwirt, Patrick Buess, gab ein paar Meter von seiner Parzelle dazu, damit das Bächlein inkl. Krautsaum genügend Platz bekam.

Im April 2017 wurde das Rütschenbächli erstellt. Es besteht in einer Folge von kleinen Tümpeln, die Feuersalamandern, aber auch Fröschen und Kröten als Laichgewässer dienen können.

 

Rütschenbächli vorher

Rütschenbächli im Bau

Rütschenbächli fertig

 

 

Projektdaten

Realisierung: April 2017
Kosten : Fr. 13'000.-
Schlussbericht


Projektträgerin
Natur- und Vogelschutzverein Rothenfluh-Anwil NUVRA

Finanzierung

Fondation de bienfaisance Jeanne Lovioz
Pro Natura Zentralverband
Pro Natura Baselland 

 

Zurück zur Startseite